CMD | FUNKTIONSDIAGNOSTIK & -THERAPIE

Das harmonische Zusammenspiel von Zähnen, Kiefer, Kaumuskeln sowie Kiefergelenken schafft die Voraussetzung für ein gesundes Kausystem. Doch dieses Zusammenspiel ist sehr störanfällig, beispielsweise kann eine kleine Veränderung im Kiefer wie eine Zahnlücke oder eine schlecht sitzende Prothese dazu führen, dass der „Biss“ buchstäblich nicht mehr stimmt. Die Folgen sind unerklärliche Kopf- und Nackenschmerzen, Knirschen oder Kieferschmerzen und -knacken. Eine Funktionsanalyse bei Ihrem Zahnarzt Meiningen verschafft Klarheit; oftmals verbirgt sich hinter solchen Beschwerden eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).  

Mittels digitaler Diagnostik verschaffen wir uns zunächst ein umfassendes Bild über die Kiefersituation und identifizieren mögliche Störfelder. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf Prothetik: Ungenau eingegliederter Zahnersatz oder das Fehlen eines adäquaten Zahnersatzes können auf Dauer zu Kiefergelenkbeschwerden führen. Der erste Schritt in der CMD-Behandlung ist daher die Wiederherstellung eines optimalen und natürlichen Aufbisses. Ebenso bewährt hat sich der Einsatz von Kunststoffaufbissschienen, die zu einer Harmonisierung der gesamten Kaumuskulatur beitragen.  

Da CMD oftmals ein komplexes Beschwerdebild aufweist, kooperieren wir in der Therapie mit Physiotherapeuten, HNO-Ärzten sowie Osteopathen. Auf diese Weise können wir Ihnen eine ganzheitliche Behandlung anbieten, um das harmonische Zusammenspiel des Kausystems optimal wiederherzustellen.